Pingdienstliste auffüllen

Posted by ach1m | Posted in Blog, HowTo's, Wordpress | Posted on 13-06-2009

0

Gerade als Neueinsteiger der Blogszene ist es schwer auf einigermassen ermutigende Besucherzahlen zu kommen. Es gibt natürlich viele Methoden seinen Blog zu vermarkten. Eine dieser Methoden ist z.B. der von Wordpress unterstützte Pingdienst. Die genaue Erklärung zitiere ich hier aus Wikipedia:

Ein Blogping ist ein XML-RPC Signal für den in der Blogsoftware eingestellten Blog-Server. Mit diesem Signal wird dem Blogserver mitgeteilt, dass sich ein Beitrag in diesem Blog geändert hat oder ein neuer Beitrag erstellt wurde.

In der Regel können bei einer Blogsoftware, wie zum Beispiel WordPress oder bei blogger.com mehrere Ping-Server eingestellt werden, zu denen bei einem Update jeweils ein Signal geschickt wird. Es gibt auch Dienste im Internet, die das gleichzeitige Senden an verschiedene Blog-Server ermöglichen.

Einer der am meist international genutzten Ping Server ist der von Technorati, im deutschsprachigen Raum ist es WordBlog.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Blogping

Ich habe diese sogenannten Pingdienste mal ergoogled und bin auch direkt auf einem tollen Artikel von Norman gelandet. (Netter Gruß am Rande :) )

Was müssen wir also tun um unsere Pingidienstliste zu erweitern?

Ganz einfach. Wir begeben uns routiniert in das Admin-Center (Dashboard) unseres Blogs und klicken dort auf;

  • Einstellungen
  • –> Schreiben

Unten finden wir nun den Abschnitt “Update-Services“. Direkt dort drunter die dazugehörige Textbox. Hier kann man nun seine Pingdienstliste ganz nach eigenem Wunsch erweitern. Norman hat in seinem Artikel bereits einige zusammengetragen, die ich hier noch einmal erneut aufliste.

http://ping.wordblog.de/

http://rpc.pingomatic.com/

http://api.moreover.com/ping

http://api.my.yahoo.com/rss/ping

http://blogsearch.google.com/ping/RPC2

http://ping.bitacoras.com

http://ping.feedburner.com

http://ping.syndic8.com/xmlrpc.php

http://rpc.blogrolling.com/pinger/

http://rpc.icerocket.com:10080/

http://rpc.technorati.com/rpc/ping

http://rpc.weblogs.com/RPC2

http://topicexchange.com/RPC2

http://www.blogdigger.com/RPC2

http://www.blogoole.com/ping/

http://www.popdex.com/addsite.php

http://www.wasalive.com/ping/

http://www.weblogues.com/RPC/

http://blogping.unidatum.com/RPC2/

http://rpc.pingomatic.com/

http://rpc.bloggerei.de/ping/

Achtet beim auffüllen darauf, dass die Adressen durch Zeilenumbrüche getrennt werden, so dass Wordpress jede Adresse als eigenen Pingdienst erkennt.

That´s it. Über Ergänzungen dieser Liste bin ich natürlich gern zu haben.